Digitale Perspektiven: Wie viel Online braucht der Handel?

On- und Offlinehandel ist ein Thema, das vielen Händlern unter den Nägeln brennt. Am 15.4. um 19:00 Uhr findet im Foyer der Volksschule Tschagguns ein Vortrag „Wie viel Online braucht der Handel?“ von Digitale Perspektiven der Sparte Handel statt, der Antworten liefert, Trends zeigt und Praxistipps gibt. Gemeinsam mit der WIGE Montafon erhalten Montafons Händler eine Informations- und Diskussionsplattform.

Ob Mode, Lebensmittelhandel oder Möbel – in allen Bereichen wird der Vertriebskanal Internet immer bedeutender. Für viele Händler stellt sich nun die Frage, ob sie dem Trend folgen und in welchem Ausmaß sie das World-Wide-Web nutzen wollen. Die Sparte Handel startet deshalb eine Veranstaltungsreihe, die Vorarlbergs Händlern eine Informations- und Diskussionsplattform bietet. Vier Termine in Götzis, Feldkirch, Bludenz und im Montafon ermöglichen ihnen sich zu informieren und untereinander in Dialog zu treten. Referent Florian Wassel, Geschäftsführer der Digital Agentur TOWA in Bregenz, zeigt anhand verschiedener Praxisbeispiele, welche Wege es für Einzel- und Großhändler gibt. Nach seinem Impulsvortrag besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu diskutieren. „Wir spüren, dass dieses Thema den Händlern unter den Nägeln brennt. Deshalb initiierten wir diese informative Vortragsreihe. Gegner und Fürsprecher sowie Unentschlossene und Interessierte laden wir dazu herzlich ein“, informiert Michael Tagwerker, Geschäftsführer der Sparte Handel.
 
Informieren – unabhängig vom Wissensstand
Muss ich als Unternehmer den Hype um den Onlinehandel mitmachen? Ergeben sich vielleicht dadurch neue Absatzkanäle? Erreiche ich eine neue Käuferschicht? „Anhand von fünf Beispielen zeige ich verschiedene Absatzwege – vom reinen Onlineshop zum reinen stationären Handel. Dazu liefere ich Zahlen und Reaktionen, um das Thema – unabhängig vom Wissensstand – greifbarer zu machen“, gibt Florian Wassel einen Einblick in seinen Impulsvortrag. Als Jungunternehmer hat er sich mit seiner Agentur besonders auf Online-Marketing, Webdesign und Mobile Apps spezialisiert.
 
Orientierung und Kompetenz
Digitale Perspektiven Handel, eine Initiative der Sparte Handel der Wirtschaftskammer, erklärt die Auswirkungen des Umbruchs, den der Onlinehandel mit sich bringt. Schritt für Schritt – unabhängig vom Wissenstand – erläutern und erarbeiten auch auf der Website www.digitale-perspektiven.at/handel Experten gemeinsam mit heimischen Wirtschaftstreibenden die „Digitalen Perspektiven“ für Vorarlberger Händler. Das schafft Orientierung, Klarheit und Kompetenz im Umgang mit den neuen Medien und Technologien.
Anmeldung unter: