Plastiksackfreies Montafon 2018 - nur eine Vision?

Im Jahr 2010 wurden EU weit 95 Milliarden Plastiksäcke ausgegeben. In Österreich verwenden wir pro Kopf ca. 200 Säcke pro Jahr. Ein Plastiksack wird im Schnitt 2,4mal benützt – aber nur die dickwandigen… Recycelt wird nur ein sehr geringer Prozentsatz – wobei hier die Österreicher und besonders wir Vorarlberger Vorbilder für den Rest der EU sind. Der Rest wird verbrannt oder landet über den Restmüll auf den Müllhalden. Besonders in den südlichen Ländern, in denen es kein sehr gutes Verwertungssystem für Abfall gibt, gelangen die Plastiktüten nach ihrem Gebrauch unkontrolliert in die Umwelt. Der Zersetzungsprozess dauert je nach Kunststoffsorte und Ort Schätzungen zufolge hunderte bis tausende Jahre, in arktischen Gewässern und der Tiefsee wahrscheinlich noch weit länger. (Quelle Wikipedia).

Die im Meer aufgelösten Miniplastikteile werden von Fischen und anderen Meerestieren gefressen und gelangen so auch in unsere Nahrungskette. Besonders die in Plastik enthaltenen Weichmacher können schwere gesundheitliche Schädigungen verursachen (Unfruchtbarkeit, Krebs,…). Über die Jahre haben sich weltweit in unseren Ozeanen riesige Plastikmüllstrudel gebildet. Der größte bewegt sich zwischen Kalifornien und Hawaii und hat die Größe Mitteleuropas und wiegt 3 Millionen Tonnen. Kann uns eigentlich egal sein – ist ja weit weg.

Die Europäische Union hat auf den steigenden Plastikmüll und deren Auswirkungen auf unsere Umwelt reagiert und eine EU Anti- Plastiktüten- Richtlinien herausgegeben. Ziel ist bis 2025 die Senkung des Plastiksackverbrauchs um 80%. Ab 2018 können die nationalen Parlamente Gebühren für die Ausgabe von Plastiksäcken in den Geschäften einführen. In Österreich ist eine Umsetzung dieser Richtlinie noch nicht in Sicht.

Die WIGE Montafon hat beschlossen ein Projekt starten, um im Jahr 2018 das Montafon – als erste Region Österreichs – Plastiksackfrei zu machen. In Stammtischen haben wir es unseren Mitgliedern vorstellen. Alternativ zum Plastiksäckle sollen in Zukunft in unseren Mitgliedsbetrieben Stoffsäcke, Jute- und Lodentaschen mit dem Slogan „I kof im Muntafu“ abgegeben werden, die um ein vielfaches öfters verwendet werden können und umweltfreundlicher sind.

Aber auch Sie als Konsument können einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Plastikmüll leisten: Verwenden Sie einen beim Einkaufen einen Korb; verwenden Sie Hartplastiksäcke öfters; verlangen Sie in den Geschäften Papier-,  Stoff- oder Jutetaschen (auch wenn für diese ein Unkostenbeitrag eingehoben wird); kaufen Sie das Mineralwasser in Glaspfandflaschen, die öfters wieder befüllt werden; lassen Sie die Plastikverpackung in den Geschäften; kaufen Sie nicht abgepackte sondern offene Ware;…. Diese Liste lässt sich ewig weiterführen.

Wichtig ist das Bewusstsein, dass SIE einen wesentlichen Anteil an der Verringerung des Plastikmülls auf unserer schönen Welt haben.

In den kommenden Ausgaben des WIGE Magazins werden wir Sie näher über unser Projekt „Plastiksackfreies Montafon“ informieren.

Schicken Sie und Ihre Meinung per Email an info@wige-montafon.at